Unser GoGreen Engagement

Für unsere Umwelt, für unsere Zukunft - für unsere Kinder!

Das Team von Hans Natur fühlt sich verantwortlich für die Umwelt und engagiert sich aktiv für den Klimaschutz. Deshalb verschicken wir unsere Pakete mit dem CO2-neutralen Versand GoGreen der Deutschen Post DHL. Hinter der Kennzeichnung GoGreen steht ein umfangreiches Konzept, das zeitgleich verschiedene Wege beschreitet, um die CO2-Energiebilanz der Deutschen Post DHL kontinuierlich zu verbessern. Für die Jahre 2007-2020 hat sich das deutschlandweit von Sylt bis Passau unermüdlich agierende Transport-Unternehmen vorgenommen, um 30 % besser zu sein als heute. Da wir von Hans Natur ein so ehrgeiziges Engagement zu Gunsten einer lebenswerteren Umwelt begrüßen, haben wir beschlossen, mit der Deutschen Post auf Basis der GoGreen-Vorgaben zusammenzuarbeiten.

Das GoGreen-Engagement ist mehrzügig.

Deutsche Post DHL konzentriert sich auf effektivere Energieausnutzung im eigenen Betrieb durch:

  • kontinuierliche Optimierung des Streckennetzes
  • Verbesserung des Fuhrparks speziell unter dem Aspekt des Umweltschutzes
  • Einführung innovativer Technologien in allen Bereichen der Deutschen Post
  • Erhöhung der Energieeffizienz sämtlicher genutzter Gebäude.

Deutsche Post DHL engagiert sich weltweit in großen Klimaschutzprojekten:

Deutsche Post DHL leitet ein eigenes Klimaschutzprojekt im südafrikanischen Lesotho

Da es weltweit nur eine begrenzte Anzahl von Klimaschutzprojekten gibt, die hohen Qualitätsstandards entsprechen, hat Deutsche Post DHL in Lesotho ein erstes eigenes Projekt initiiert. Dort kochen die Bewohner ländlicher Gebiete in der Regel auf offenen Feuerstellen und verbrauchen viel Holz - eine äußerst knappe Ressource im gebirgigen Lesotho. Diese Feuerstellen stoßen nicht nur CO2, sondern auch große Mengen gesundheitsschädlichen Qualm aus. Deshalb hat Deutsche Post DHL beschlossen, für Lesotho in die effizienten Brennholzkocher "Save80" zu investieren, die bis zu 80 % weniger Holz verbrauchen als die regional traditionellen Geräte. Diese neuen Kocher können zu einem niedrigen Preis erworben werden. 1.300 Stück sind bis Ende 2010 in Lesotho eingetroffen. Sie werden vor Ort montiert und schaffen dadurch zusätzliche Arbeitsplätze. Das Kochen mit einem Save80-Kocher ist praktisch und gesund; der um 80 % reduzierte Feuerholzbedarf reduziert den CO2-Ausstoß, spart Geld, verhindert zugleich die Abholzung CO2-bindender Wälder und wirkt der Bodenerosion entgegen - ein intelligenter Beitrag zum Klimaschutz mit doppelter Wirkung. Deutsche Post DHL rechnet damit, dass das Lesotho-Projekt jährlich Emissionsgutschriften für 20.000 Tonnen CO2 generieren kann. Von 2012 an werden diese Zertifikate dazu verwendet, einen großen Teil der transportbezogenen CO2-Emissionen von GoGreen-Sendungen auszugleichen.