Hans Natur Nachhaltigkeitsbericht

Vorwort der Geschäftsführung

Mit unserem ersten Bericht zur Nachhaltigkeit sollen unsere nachhaltigen Tätigkeitsfelder und unsere Wirtschaftsweise für alle Menschen transparent werden. Gleichzeitig ist dieser Bericht für uns ein Mittel, den eingeschlagenen Weg ganzheitlicher Nachhaltigkeit unter verschiedenen Gesichtspunkten zu analysieren, um den Wirtschaftsprozess  im Hinblick auf ökonomische, ökologische und soziale Aspekte noch besser zu gestalten und konsequenter zu beschreiten. Dieser Bericht ist unser Bekenntnis zu den Werten und der Unternehmenskultur von Hans Natur.
Seit der Gründung von Hans Natur im Jahr 1998 bis zum heutigen Tage handeln wir verantwortungsvoll gegenüber Menschen, Tier und Umwelt. Die Wurzeln unserer Firma liegen in einem Naturkostladen.
Wir legen großen Wert auf einen sorgsamen Umgang mit unseren Ressourcen und verwenden deshalb reine, natürliche, möglichst wiederverwertbare oder unbehandelte Ausgangswaren sowie hochwertige Materialien aus kontrolliert biologischem Anbau und artgerechter Tierhaltung. Die Produktion der Hans Natur-Textilien erfolgt nach eigenen strengen ökologischen Richtlinien, die durch die hauseigene Qualitätskontrolle und von unabhängigen externen Institutionen kontrolliert werden. Es ist für uns selbstverständlich, dass der Herstellungsprozess von Hans Natur-Textilien von Anfang an unter gerechten Arbeitsbedingungen nach den ILO Kernarbeitsnormen erfolgt. Zu den Sozialstandards gehören:

  • Freiwillige Beschäftigung
  • Keine Kinderarbeit
  • Vereinigungsfreiheit
  • Keine Diskriminierung am Arbeitsplatz
  • Gerechte Entlohnung
  • Einhaltung festgelegter Arbeitszeiten
  • Schriftliche Arbeitsverhältnisse
  • Menschenwürdige Arbeitsbedingungen

Unser Ziel ist es, die Einhaltung dieser Standards nicht nur im eigenen Betrieb, sondern auch in den Unternehmen entlang der gesamten Lieferkette zu gewährleisten. Hierzu werden Instrumente entwickelt, um die menschenrechtlichen Risiken erkennen und Auswirkungen analysieren zu können. Menschenrechtsverletzungen sollen somit vorgebeugt und abgewendet werden. Schritt für Schritt wollen wir auch weiterhin im engen Kontakt mit unseren teils langjährigen Lieferanten, Mitarbeitern und Kunden zu mehr sozialer Gerechtigkeit im Einklang von Ökonomie und Ökologie beitragen.
Wir haben und leben die Vision, dass Textilien aus nachhaltiger, ökologischer, verantwortungsvoller und korrekter Herstellung eines Tages die Regel sind.

Michael Hans (Inhaber)

1         Hans Natur


Hans Natur e.K. ist ein renommiertes Versandhandelsunternehmen für nachhaltige Produkte hauptsächlich für Babys, Kleinkinder und vereinzelt für die ganze Familie. Das Sortiment spricht für größtmögliche Naturbelassenheit, einem respektvollen Umgang mit Natur, Tier und Mensch sowie gute beständige Qualität.
Wir pflegen engen Kontakt mit unseren Lieferanten, Mitarbeitern und Kunden, um gegebene Strukturen zu prüfen und den Wirtschaftsprozess kontinuierlich zu optimieren. Dabei ist es unser Ziel mit einer ökonomisch, ökologisch und sozial ausgerichteten Strategie wirtschaftlich erfolgreich zu sein.
Unser hoher Qualitätsanspruch, realisiert durchlaufende strengste Schadstoff-Untersuchungen unabhängiger Institute, regelmäßige ökologische Zertifizierungen nach anerkannten Richtlinien und geprüfte Einhaltung sozialer Standards, zeichnet unser Sortiment aus.
it unserem Angebot möchten wir ein umweltfreundliches, achtsames Leben und Denken der Bevölkerung unterstützen und unserer gesellschaftlichen Verpflichtung nachkommen.
 

1.1        Unsere Unternehmensgeschichte

Der Versandhandel Hans Natur hat seinen Ursprung in einem kleinen Bioladen, gegründet vor mehr als 20 Jahren in der 3000-Seelen-Gemeinde Süderbrarup im Norden Schleswig-Holsteins. Aus dem Gedanken, ein vollständiges Sortiment für eine natürliche Schwangerschaft, Geburt und erste Kindheit für das ganze Land anzubieten, ist im Jahre 1998 der erste Katalog mit 34 Seiten entstanden und damit der Versandhandel ins Leben gerufen worden. Die Erfahrungen der 7-köpfigen Familie von Michael Hans und das Wissen über die Bedürfnisse von Eltern und Kind gaben den Anstoß für die Auswahl sinnvoller, langlebiger und nachhaltiger Produkte in guter und beständiger Qualität zu fairen Preisen nach dem Motto: „Natürliches von Anfang an für Baby und Kind“.
Schon bald wurde eine kleine Schneiderei eingerichtet und viele Produkte selbst gefertigt, um den gesetzten Anspruch noch besser erfüllen zu können und die Entwicklung eigener Produkte voranzutreiben.
In der gesamten Entwicklungszeit von Hans Natur war und ist es auch heute noch der Geschäftsleitung wichtig, dem Kunden eine kompetente und persönliche Beratung zu den Produkten anzubieten und über Telefon oder Mailingsystem Entscheidungshilfen für die Auswahl anzubieten. Dabei werden die hilfreichen Informationen über Oberbetten, Matratzen, Schlafsäcken und vielen anderen Produkten von der Kundschaft immer wieder sehr geschätzt, weil sie vor Fehlentscheidungen und unnötigen Käufen schützen. Heute umfasst unser Angebot ein breites Spektrum nachhaltiger Produkte von bekannten Marken, mit jungen Labels und nach den neuesten umweltschonenden Erkenntnissen gefertigt. Diese Artikelvielfalt bieten wir über unseren Internet-Shop und per Katalog einer breiten Konsumentenschicht an. Dabei spielt der Nachhaltigkeitsgedanke nicht nur in Bezug auf die Produkte eine Rolle, sondern beginnt bei dem Anbau und der Produktion der Ausgangsmaterialien, der Fertigung und dem Transport der Artikel sowie der firmeninternen Produktion, betrieblichen Abläufen und letztendlich dem Versand an den Kunden.  

1.2        Eigentümerstruktur und Rechtsform

Hans Natur ist ein konzernunabhängiger Familienbetrieb, der vor ca. 20 Jahren von Michael Hans gegründet und auch heute noch geführt wird. Die Firma ist mit Michael Hans als Einzelunternehmer im Handelsregister eingetragen und trägt den Namen „Hans Natur e. K.“.  

1.3        Unternehmensführung

Der Firmeninhaber Michael Hans ist alleiniger Geschäftsführer. Zwei weitere Mitarbeiter bilden mit Michael Hans die erweiterte Geschäftsführung und stehen ihm beratend für betriebliche Entscheidungen zur Verfügung. Die Anzahl der Mitarbeiter ist in den letzten Jahren kontinuierlich auf mittlerweile ca. 50 Vollzeitbeschäftigte angestiegen. Unsere Produkte werden in viele europäische Länder geliefert, wobei die Kunden schwerpunktmäßig aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen.  

1.4        Unternehmensziele

Es wurden folgende Unternehmensziele ausgesprochen:
  • Einer breiten Konsumentenschicht ökologische Produkte nach neuesten nachhaltigen Kriterien anbieten und gleichzeitig wirtschaftlichen Erfolg nachweisen
  • Erweiterung der Qualitätskontrolle und Produktüberwachung
  • Ausweitung der Risikobewertung und -analyse der Produktion in kritischen Ländern
  • Ausbau der betrieblichen Energiesparmöglichkeiten, insbesondere auch im Bereich Informationstechnik (GREEN-IT)
  • Verpackungsproblematik weiterhin eingehend auf Nachhaltigkeit beleuchten und Maßnahmen ergreifen
 

1.5       Zusammenarbeit mit Verbänden und Initiativen

  • Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft (IVN)
Der IVN ist ein Zusammenschluss von über 100 Betrieben aus der Textilien- und Lederwirtschaft, die für ökologisches und sozialverantwortliches Wirtschaftsverhalten eintreten. Dieser Branchenverband hat verlässliche Qualitätssiegel entwickelt, die ökologische, qualitative und soziale Anforderungen festlegen. Für seine Mitgliedsunternehmen aus Handel und Industrie fördert dieser Verband durch Öffentlichkeitsarbeit sowie durch die Sicherstellung der korrekten Siegelverwendung die Wertschätzung von Naturtextilien und Lederwaren. Der IVN leistet Aufklärungsarbeit für Presse und Öffentlichkeit, indem er Unterschiede zwischen nachhaltigen Naturtextilien und Naturlederwaren gegenüber konventionellen Produkten aufzeigt. Hans Natur ist seit 1998 Mitglied dieses Verbandes. Viele Textilien, die wir anbieten, sind IVN-zertifiziert.  
  • Internationale Arbeitsgruppe für Global Organic Textile Standard (GOTS)
International führende Standartorganisationen haben in dieser Arbeitsgruppe weltweit anerkannte Richtlinien erarbeitet, die eine nachhaltige einheitliche Fertigung von Textilien gewährleisten. Dabei umfassen die Kriterien eine biologische Rohstoffgewinnung, eine umwelt- und sozialverantwortliche Produktion sowie eine transparente Kennzeichnung. Unser Betrieb ist seit 2014 GOTS zertifiziert. Wir vertreiben eine große Anzahl von Produkten, die GOTS-zertifiziert sind. Außerdem lassen wir GOTS-zertifizierte Artikel mit der hauseigenen Marke von anderen GOTS-Betrieben fertigen. Seit 2018 dürfen auch zahlreiche Produkte aus der hauseigenen Schneiderei das GOTS-Label tragen.  
  • Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh)
Hans Natur ist Mitglied im Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh). E-Commerce ist eine Branche, die immer neuen Technologien ausgesetzt ist, aus denen sich neue Geschäftsmodelle, Kundenbeziehungen, Vertragssituationen, Geschäftsorganisationen etc. ergeben. Der bevh bündelt die Interessen deutscher Online- und Versandhändler und bietet seinen Mitgliedern Beratung, Networking und Weiterbildungen zu den verschiedensten Aspekten an. Die Beratungsthemen decken Fragen rund um Versand und Logistik ab, geben Hilfen bei rechtlichen Fragestellungen, beschäftigen sich mit Fördermittel und behandeln strategische Prozesse. Der bevh bildet ein Netzwerk von Branchenkollegen, die durch den Erfahrungsaustausch untereinander die bestmögliche Beratung genießen. Dieser Branchenverband ist auch Mitglied im Bündnis für nachhaltige Textilien.  

2         Ökonomie


Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet für Hans Natur ökologische und soziale Verantwortung zu übernehmen und gleichzeitig ökonomisch korrekt zu handeln. Nur ein langfristiger wirtschaftlicher Unternehmenserfolg kann für alle, dazu gehören Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden, Gesellschaft und Eigentümer, von Nutzen sein.
Dabei ist es für Hans Natur unumgänglich darauf zu achten, dass die ökonomische Verantwortung nicht über die ökologischen und sozialen Bereiche gestellt wird, sondern dass alle Felder gleichrangig gesehen und bearbeitet werden.
Um eine sichere und langfristige Entwicklung des Unternehmens voranzutreiben ist die Erreichung der gesetzten Ziele unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten Voraussetzung. Nur ein ganzheitlicher Ansatz, in dem man allen drei Bereichen der Nachhaltigkeit gerecht wird, zeichnet die Unternehmensstrategie aus.  

3         Soziales


Die Firma Hans Natur nimmt neben der ökologischen Verantwortung und dem ökonomischen Handeln auch den Part der sozialen Verantwortung sehr ernst und kommt hier seinen Verpflichtungen in großem Umfang nach.  

3.1        Mitarbeiter und ihr Arbeitsplatz bei Hans Natur

3.1.1        Unsere Mitarbeiter

Das Ziel des Unternehmens ist es, Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen die Mitarbeiter gerne arbeiten und sich ihren Neigungen und Kompetenzen entsprechend entwickeln können.

3.1.1.1       Mitarbeiter und Personalentwicklung

In regelmäßig stattfindenden Mitarbeitergesprächen zwischen Mitarbeiter und Vorgesetzten wird versucht, die individuelle Entwicklung des Personals positiv voranzutreiben. Anhand eines Rückblickes werden fachliche und persönliche Leistungen beurteilt, über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gesprochen sowie Ziele für die persönliche Entwicklung und Weiterbildung vereinbart. An dieser Stelle kann jeder Mitarbeiter eigenverantwortlich mitgestalten und eigene Vorstellungen mit einbringen.

3.1.1.2       Weiterbildung der Beschäftigten

Damit unsere Mitarbeiter den steigenden Ansprüchen, die sich aus dem dynamisch verändernden Markt ergeben, gewachsen sind, unterstützt das Unternehmen sie durch systematische Schulungen und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die meisten Weiterbildungsmaßnahmen ergeben sich aus Personalgesprächen zwischen Führungskraft und Mitarbeiter sowie deren konkreten Wünschen. Weiterbildungen finden sowohl direkt vor Ort statt (z. B. Produktseminare), werden aber auch bei entsprechenden Organisationen gebucht (z.B. Führungskräfteseminar). Schulungsinhalte werden entsprechend auf die für das jeweilige Team (Kundenservice, Beschaffung, Wareneingang) relevanten Aspekte zugeschnitten. Gerne nutzen wir für die Produktschulungen auch die Angebote der Lieferanten.

3.1.1.3       Ausbildung

Jungen Menschen bietet der Betrieb verschiedene Ausbildungen im Bereich Verwaltung, Logistik, Einkauf und IT an. Dazu gehören Kaufmann/-frau im E-Commerce, Kaufmann/-frau für Büromanagement, Fachkraft für Lagerlogistik (w/m/d) und Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (w/m/d).
Uns ist eine fachlich fundierte Ausbildung und gute Vorbereitung auf das Berufsleben wichtig. Aus diesem Grund werden die Auszubildenden in abgestimmte Projekte aktiv eingebunden und zu einer eigenverantwortlichen und selbständigen Arbeitsweise motiviert. In regelmäßigen Gesprächen werden die Lernerfolge deutlich gemacht und die Fähigkeiten der Auszubildenden gestärkt.
Das besondere Konzept des nachhaltigen Wirtschaftens, welches sich aus dem Dreiklang von ökonomischem Handeln sowie ökologischer und sozialer Verantwortung ergibt, steht bei allen Ausbildungswegen im Mittelpunkt.
Das Ziel ist es, unsere Auszubildenden nach ihrem Abschluss in ein festes Angestelltenverhältnis zu übernehmen, was uns in der Regel auch gelingt.
In unserem Betrieb gibt es eine Ausbildungsbeauftragte, die den Auszubildenden während der gesamten Lehrzeit als persönlicher Ansprechpartner und Vertrauensperson zur Verfügung steht. Außerdem übernimmt sie die Aufgaben der Ausbildungsplanung, koordiniert den Unternehmensrundlauf und fungiert als Bindeglied zu den Berufsschulen.
Einen weiteren Kontakt hat unsere Ausbildungsbeauftragte mit der ansässigen Gemeinschaftsschule vor Ort geknüpft und eine Kooperationsvereinbarung zwischen Schule und Versandhandel Hans Natur zur Berufsorientierung von Schülern geschlossen. Hieraus ergeben sich verschiedene Maßnahmen zur Unterstützung der Schüler bei der beruflichen Orientierung z.B. durch Praktikumsangebote, Bewerbungsschulungen etc.

3.1.1.4       Bereitstellung allgemeiner Informationen (Hans Natur Wiki)

Das Hans Natur Wiki ist eine Informationsplattform auf der jeder Mitarbeiter Informationen, Arbeitsanleitungen, Bedienungsanleitungen etc. einstellen und für die gesamte Belegschaft zur Verfügung stellen kann. So stehen allgemeingültige Betriebsinformationen für alle gleichberechtigt zur Verfügung ohne Unmengen von Papier zu erzeugen. Das Ziel des Hans Natur Wiki ist es, Erfahrungen und Wissen gemeinschaftlich an einem zentralen Ort zu sammeln und allen Beschäftigten in verständlicher Form zugänglich zu machen. Auf diesem Wege ergeben sich für jeden Mitarbeiter folgende Möglichkeiten:
  • schnelle Verteilung und Austausch von Informationen
  • transparente Darstellung von Betriebsabläufen
  • einfache Auffindbarkeit von Unternehmens- und Prozesswissen.

3.1.1.5       Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die Möglichkeit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird gewährleistet, indem individuelle Bedürfnisse und familiäre Gegebenheiten in Abhängigkeit von dem Aufgaben- und Verantwortungsbereich bei der Arbeitsplatzgestaltung und der Arbeitszeitenregelung berücksichtigt werden.
  • Arbeitszeiten werden soweit möglich den Bedürfnissen der Mitarbeiter angepasst. So können z.B. Mütter mit Kindern den Arbeitsbeginn und das Arbeitsende den Kitazeiten/Schulzeiten anpassen.
  • Die Pausenzeiten können verlängert werden, um eine Mahlzeit Zuhause einnehmen zu können.
  • Mütter und Väter mit Kindern können ihre Urlaubszeiten vorzugsweise in die Schulferien legen.
  • Die konkreten Arbeitszeiten werden innerhalb der einzelnen Abteilungen vollkommen unabhängig nach den jeweiligen Anforderungen definiert und in bestimmten Teams (Kundenservice, Lagerlogistik) über flexible Arbeitszeitkonten umgesetzt.

3.1.2        Gesundheit und Sicherheit

3.1.2.1       Arbeitsplatz

Das Ziel der Geschäftsleitung ist es, jedem Mitarbeiter einen für seine Tätigkeit und seine individuellen Bedürfnisse optimal gestalteten, ergonomischen und gesundheitsverträglichen Arbeitsplatz zu bieten. Der Ist-Zustand der Arbeitsabläufe an den einzelnen Arbeitsplätzen wird regelmäßig erfasst und unter anderem hinsichtlich ergonomischer Gegebenheiten unter die Lupe genommen, um Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen und umzusetzen. Dabei stehen die Optimierung der Arbeitsbedingungen und die Reduzierung der körperlichen Belastung im Vordergrund, um durch entsprechende Maßnahmen die Gesundheit der Mitarbeiter zu schützen und Haltungsschäden, Verspannungen und Rückenleiden vorzubeugen. Maßnahmen bei der Arbeitsplatzgestaltung in der Verwaltung:
  • Bildschirmarbeitsplätze im Büro werden für die Mitarbeiter individuell gestaltet, wobei die Komponenten Bildschirm, Schreibtisch und Schreibtischstuhl eine Einheit bilden und aufeinander abgestimmt werden.
  • Da die Mehrzahl der Mitarbeiter gleichzeitig mit mehreren Softwareprogrammen arbeitet, ist der überwiegende Teil der Arbeitsplätze mit 2 Bildschirmen ausgestattet.

Maßnahmen bei den Arbeitsbedingungen in der Lagerlogistik:
  • Die Arbeitsplätze im Wareneingang befinden sich in der Nähe zum Warenannahmeprozess, sodass unnötige Laufwege für die Mitarbeiter entfallen.
  • Bei den Arbeitsplätzen im Wareneingang handelt es sich um Steharbeitsplätze. Für längere EDV-Eingabetätigkeiten stehen den Mitarbeitern Stehhilfen zur Verfügung, die für eine ergonomische Gestaltung des Platzes und einer Entlastung der Wirbelsäule dienen.
  • Im Wareneingangsbereich wird die Zugluft an der Tür zur Rampe mit einem großen Lamellenvorhang reduziert. Dieser Vorhang verbessert außerdem die Wärmedämmung in diesem Gebäudeteil.
  • Im Bereich Kommissionierung werden 14 Sendungen in einer Liste gebündelt und wegeoptimiert gleichzeitig kommissioniert. Für Einzelposten-Aufträge gibt es gesonderte Listen die gleichzeitig 36 Aufträge umfassen, die zeitgleich gepickt werden können. Dieses System reduziert die laufstrecken der Mitarbeiter erheblich.
  • Hilfsmittel zur Unterstützung und Entlastung wie z. B. Stehhilfen werden auch für Arbeiten in der Retouren-Abteilung und an den Packtischen bereitgestellt.
  • Die Einstellung der Packtischhöhe nach Größe der Beschäftigten und Aufstellung der Geräte und Einrichtung des Arbeitsplatzes für Rechts- und Linkshänder ist gegeben.

Obwohl die aktuellen Arbeitsbedingungen in der Lagerlogistik bereits weitest möglich optimiert sind, ergeben sich immer wieder Verbesserungsmöglichkeiten, die sich u.a. durch wertvolle Hinweise der Mitarbeiter selbst ergeben.

3.1.2.2       Arbeitssicherheit

Wichtiger Bestandteil unseres Betriebsmanagements ist die Gewährleistung der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes unserer Mitarbeiter. Als reiner Handelsbetrieb setzen wir keine Gefahrstoffe ein und verfügen weder über Maschinen noch über Anlagen mit großem Gefahrenpotenzial. Neben der Erfüllung gesetzlicher Anforderungen sorgen Einweisungen, Schulungen sowie fest definierte Verhaltensregeln (z. B. das Tragen von Sicherheitsschuhen im Wareneingangsbereich, die Benutzung von Sicherheitshandschuhen in der Schneiderei) für die Sicherheit der Mitarbeiter.

3.1.2.3       Betriebliches Gesundheitsmanagement

Neben der ständigen Optimierung der gesamten Arbeitsumgebung und Arbeitsplatzqualität werden weitere Möglichkeiten zur Förderung der Gesundheit und Zufriedenheit unserer Mitarbeiter entwickelt. Die gesamten Firmenräumlichkeiten sind selbstverständlich rauchfrei. An einem Tisch im Eingangsbereich stehen für jeden Mitarbeiter kostenlos Getränke bereit. Mit diesem Angebot soll an die Aufnahme einer ausreichenden täglichen Flüssigkeitsmenge erinnert und appelliert werden, um die Konzentration und das Wohlbefinden der Arbeitskräfte zu unterstützen. Ein Sozialraum bietet die Möglichkeit in den Pausen ungestört Mahlzeiten aufzuwärmen und einzunehmen und vom Tagesgeschehen für diesen Moment abzuschalten.  

3.2        Soziale Verantwortung bei der Textilen Wertschöpfungskette

Zu einer verantwortungsvollen Produktion gehört nicht nur die Gewinnung der Ausgangsmaterialien und deren Verarbeitung zu hochwertigen Produkten nach ökologischen Gesichtspunkten, sondern auch die Einhaltung menschenwürdiger Arbeitsbedingungen entlang der gesamten Produktionskette. Somit ist es uns nicht nur wichtig soziale Verantwortung für die eigenen Mitarbeiter zu übernehmen, sondern auch für alle Menschen, die an der Produktion und Fertigung von Hans Natur-Produkten beteiligt sind. Die importierte Ware unserer Hausmarke besteht zu 100% aus Bio-Baumwolle. Der Anbau dieser Naturfaser erfolgt nach strengen Richtlinien des kontrolliert biologischen Anbaus, sodass keine kritischen Chemikalien verwendet werden. Diese Tatsache gewährleistet nicht nur den Schutz der Umwelt, sondern auch den Schutz der Menschen, die in diesen Anbaubetrieben beschäftigt sind. Sie werden keinen Gesundheitsgefahren aufgrund von giftigen Stoffen ausgesetzt. Der Unternehmensleiter von Hans Natur, Michael Hans, führt regelmäßige persönliche Betriebsbesichtigungen in den Produktionsbetrieben der kritischen Länder vor Ort durch. Bei ausführlichen Betriebsbegehungen werden die Arbeitsbedingungen gesichtet und die Einhaltung verschiedener Sozialkriterien geprüft. Unsere Produktionsbetriebe in Indien und der Türkei sind GOTS-zertifiziert, sodass nicht nur die Produktionsabläufe regelmäßig nach ökologischen Kriterien in Audits von unabhängigen Zertifizierern geprüft werden, sondern auch vorgegebene soziale Standards erfüllt sein müssen. Die Kombination aus vorgeschriebenen ökologischen und sozialen Standards sichert den Arbeitskräften in diesen Ländern gesunde Arbeitsbedingungen, einen hohen Arbeitsschutz und soziale Absicherung zu.  

3.3        Soziales Handeln

3.3.1        Zusammenarbeit mit Werkstätten für Menschen mit Behinderung

Um die Integration von Menschen mit Behinderungen zu fördern und zu unterstützen, arbeitet Hans Natur mit Werkstätten zusammen, die Menschen mit Behinderungen beschäftigen und damit deren individuellen Stärken weiterentwickeln. Diese Werkstätten stellen für uns Produkte her (z.B. Holzspielzeug, Holzmöbel) oder übernehmen einfache handwerkliche Arbeiten. In diesen sozialen Einrichtungen wird auf die Möglichkeiten geschaut, die in jedem Menschen trotz seiner Behinderung verborgen sind. Diese Menschen werden unterstützt, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und sich in der Arbeitswelt sinnvoll einzubringen. Dadurch erfahren sie Wertschätzung und Anerkennung.

3.3.2        Soziale Projekte

Muster und Rückläufer, die Firmeninhaber Michael Hans einer sozial engagierten Nachbarin für verwaiste Kinder in Simbabwe mitgab, waren der Beginn einer großen Spendenaktion, die vor geraumer Zeit angestoßen wurde. Die Not der Kinder in Simbabwe war für Hans Natur genug Anlass, in größerem Stil zu helfen. Per Newsletter erging ein Spendenaufruf an die Kunden mit der Bitte um getragene Kinderkleidung, die sich am ökologischen Anspruch der Firma orientiert. Die Resonanz war überwältigend und riesige Mengen gebrauchter Kleidung wurden sortiert und in palettentaugliche Normkartons umgeschichtet. Mit der Unterstützung weiterer Unternehmen konnten 6 vollgepackte Paletten mit je 1000 kg Kinderkleidung etappenweise zur weiteren Nutzung nach Simbabwe transportiert werden, worüber sich viele Kinder gefreut haben.
Aus dem noch immer bestehenden Kontakt hat sich das aktuell laufende Projekt ergeben. Nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ kam die Idee, den Familien in Simbabwe Nähmaschinen zur Verfügung zu stellen, die für den Nähprozess keinen Strom benötigen, da sie noch manuell bedient werden. Damit können Textilien genäht und individuell umgestaltet werden. Solche noch voll funktionsfähigen und qualitativ guten Marken-Geräte hat Michael Hans auf seinen Geschäftsreisen in Indien aufgetan, wo diese Nähmaschinen nicht mehr gebraucht werden, weil sie durch elektrische ersetzt wurden. Nun soll der Transport dieser Geräte nach Simbabwe organisiert werden, wo sie noch einer sinnvollen Aufgabe zugeführt werden.

3.3.3        Spenden

Spendenanfragen von Kindergärten oder anderen öffentlichen Einrichtungen werden mit sinnvoll einsetzbaren Produkten wie z.B. Spieltücher bedient.  

4         Ökologie

Unser Ziel ist es sinnvolle, nachhaltige Produkte in guter und beständiger Qualität für eine natürliche Schwangerschaft, Geburt und erste Kindheit im Internet-Shop und per Katalog zu fairen Preisen anzubieten. Dabei werden ökologische Gesichtspunkte bei dem Anbau der Rohmaterialien, der Fertigung und dem Transport der Artikel sowie bei betrieblichen Abläufen und dem Versand an den Kunden berücksichtigt.  

4.1        Nachhaltiges Produktsortiment

4.1.1        Sorgfältige Produktauswahl

Für alle Produktgruppen, die wir in unserem Shop anbieten, suchen wir Lieferanten, die kompetent und vertrauenswürdig sind. Eine Großzahl unserer Lieferanten sind kleine bis mittelständische deutsche Manufakturen, zu denen wir seit Jahren einen engen Kontakt pflegen.
Die Produkte werden nach ökologischen und mittlerweile auch sozialen Gesichtspunkten ausgewählt, um unserem Verständnis von Nachhaltigkeit nachzukommen.
Bei der Auswahl für die Produktaufnahme spielt als erster Gesichtspunkt die Sinnhaftigkeit und die Praktikabilität eine große Rolle, denn überflüssige nutzlose Artikel verbrauchen unnötig Ressourcen und erzeugen nach Gebrauch zusätzlich Müll, der nicht sein müsste. Ein zweiter Gesichtspunkt ist die Langlebigkeit der Artikel, denn je länger ein Produkt seinen Sinn erfüllt, umso weniger Ressourcen werden für den Ersatz benötigt und die Umwelt wird geschont.
Unsere Einkäufer prüfen bei jedem Artikel festgelegte Materialanforderungen und entscheiden dann, ob ein Produkt in unser Sortiment passt oder nicht. Kriterien von unabhängigen Nachhaltigkeitssiegeln und -organisationen sowie Zertifizierungen und Gütesiegel bilden die Grundlage der Festlegung dieser Anforderungen. Folgende Gesichtspunkte sind relevant für die Produktauswahl:
  • Verwendete Materialien, Produktzertifizierungen
  • Ressourceneffiziente Herstellung
  • Sparsame recyclingfähige Verpackung
  • Geringe gesundheitliche Belastung des Benutzers während des Gebrauchs
  • Energieeffizienz über den gesamten Lebenszyklus
  • Recyclingfähigkeit bzw. problemlose Rückführung des Produkts in natürliche Kreisläufe
  • Sozialverträgliche Arbeitsbedingungen in der Produktion
  • Fairer Handel
  • Praxistauglichkeit
  • Qualität / Preis

Die Produkte in unserem Angebot bestehen soweit möglich aus Naturmaterialien: Textilien aus Naturfasern wie Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA), Schurwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT), Seide, Schuhe aus Bio-Leder, Matratzen mit Kokos- oder Naturlatexkernen, Naturholzmöbel, Spielzeug aus Naturmaterialien wie Holz, plastikfreie Gebrauchsgegenstände aus nachwachsenden Rohstoffen wie Bambusfasern oder aus Bernstein, Glas, Salzkristall.
Unsere Funktionskleidung aus synthetischen Fasern erfüllt den OEKO TEX Standard 100 Klasse 1, was die strengste Schadstoff-Prüfung für Baby- und Kleinkinder-Textilien bedeutet.
Die Säuglings- und Babynahrung in unserem Sortiment erfüllt mindestens die Richtlinien der EG-Öko-Verordnung. Bei den Produkten für die Körperpflege handelt es sich um zertifizierte Naturkosmetik. Unsere Reinigungsmittel sind biologische Produkte mit Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs, die die Kriterien anerkannter Bio-Standards wie Ecogarantie oder Ecocert erfüllen.
Im Bereich der Textilien sind unsere Produkte der Hausmarke und viele andere GOTS-zertifiziert. Das heißt, dass jeder Produktionsschritt der Textillieferkette kontrolliert und zertifiziert ist. Transaktionszertifikate durchlaufen zusammen mit den Produkten sämtliche Arbeitsschritte, sodass bis zum Käufer Transparenz möglich ist. Die Kennzeichnung von Textilien aus Bio-Fasern mit dem GOTS-Logo ist heute eine der strengsten und bekanntesten Zertifizierung. Diese Artikel zeichnen sich dadurch aus, dass sie mindestens zu 70% aus kontrolliert biologisch erzeugten Naturfasern bestehen. Es dürfen keine gesundheitlichen und ökologisch bedenklichen Farbstoffe und Hilfsmittel wie giftige Schwermetallverbindungen und Formaldehyd bei der Produktion eingesetzt werden. Für die Rohstoffe, Zwischenprodukte, fertige Textilien, Zutaten und Accessoires gibt es strenge Grenzwerte für mögliche unerwünschte Rückstände, die einzuhalten sind. Alle Produktionsstätten müssen ein Umweltmanagement hinsichtlich Wasserverbrauchs, Abwasser und Abfälle nachweisen, aus dem eine Minimierung der Umweltbelastung hervorgeht.

4.1.2        Verantwortungsvolle Eigenproduktion

Unsere Einflussmöglichkeiten auf die Produktkriterien sind dort am größten, wo wir bei der Entwicklung des Artikels beteiligt sind. Dieses gilt für die Fertigung der Textilien in der eigenen Schneiderei sowie für die Sortimente und Produktlinien unserer Hausmarke, die wir in der Türkei und Indien produzieren lassen.

4.1.2.1       Produktion in der eigenen Schneiderei

In unserer eigenen Schneiderei fertigen wir aus hochwertigen Materialien, sinnvolle, langlebige und praktikable Produkte. An unsere Lieferanten für die Ausgangsmaterialien geben wir ökologische Qualitätskriterien nach unseren Vorstellungen vor. Hier werden Baumwolle (kbA), Schurwolle (kbT), Füllmaterialien in Biolandqualität sowie unbelastetes Zubehör (Nähgarn, Reißverschlüsse, Knöpfe, Bernstein) zu Textilprodukten und Bettwaren für Babys und junge Familien verarbeitet. Zu den fertigen Schneidereiartikeln gehören: Stillkissen und -bezüge, Bettwäsche, Wickel für Ohr, Brust und Wade, Schlafsäcke, Matratzen, Kissen, Wiegenschleier und Krabbeldecken. Auch erste Muster für neue Produktreihen werden hier erstellt und weiterentwickelt.

4.1.2.2       Produktion im Ausland

Für selbstentwickelte Produkte, die im Ausland in Produktion gehen, erstellen wir Artikeldatenblätter, in denen alle Produktmerkmale und ökologische Produktionsprozesse festgelegt werden. Anhand dieser Vorgaben verpflichten sich die Lieferanten die Produktion zu gestalten. Die produzierte Ware wird anhand der entstandenen Produktpässe intern nochmal auf unsere Qualitätsanforderungen und Tauglichkeit geprüft und kontrolliert. In regelmäßigen Abständen und bei Verdachtsmomenten von nicht eingehaltenen Vorgaben werden Gutachten und Schadstoffanalysen von unabhängigen Instituten eingeholt.  

4.2        Marketing - Ansprache unserer Kunden

Mit unserem Angebot wollen wir möglichst viele Menschen von nachhaltigen Produkten und einer umweltschonenden Lebensweise überzeugen und damit einen positiven Beitrag für die Entwicklung einer zukunftsfähigen Gesellschaft leisten. Um dieses Ziel zu erreichen, sprechen wir unsere Kunden auf den unterschiedlichsten Wegen an.

4.2.1        Onlineshop

Nachhaltigkeit und bewusster Konsum kommen immer mehr in der Bevölkerung an. Mit steigender Tendenz wird unser Onlineshop unter www.hans-natur.de als papierlose Informationsquelle und für Bestellungen genutzt. Diese Entwicklung fordert für einen attraktiven und einfachen Onlineeinkauf nicht nur, dass die Technik auf dem neuesten Stand ist, sondern auch das Vorhandensein inhaltlicher Voraussetzungen. Im Onlineshop ist das komplette Angebot mit den aktuellen Kollektionen zu finden. Unsere Kunden haben die Möglichkeit, in den einzelnen Produktbereichen nach vorgegebenen Kriterien zu filtern. Aussagekräftige Produktbeschreibungen informieren den Kunden über die Nachhaltigkeitskriterien und die Besonderheiten des Artikels. Jede Produktseite bietet:
  • Eine Darstellung von Produktmerkmalen wie Material, Maße, Größe, Gewicht, Farbe
  • Gut sichtbar aufgelistete Vorteile eines Produktes
  • Die eigentliche Produktbeschreibung
  • Eine Übersicht über die Umweltzeichen, Labels, Siegel, Auszeichnungen (für jedes dieser Kennzeichen gibt es weiterführende Informationen)
  • Zusammengefasste Details des Artikels
  • Produktbilder, die Vertrauen vermitteln und die Qualität des Produktes wirklichkeitsgetreu darstellen.

4.2.2        Katalogdruck

Das Geschäft über Online-Bestellungen nimmt gegenüber den Telefonbestellungen immer größere Bedeutung ein. Trotzdem wünschen sich viele Kunden einen Katalog und einige bestellen immer noch ausschließlich über das Telefon. Aus diesem Grund fertigen wir halbjährlich einen Katalog im Bewusstsein, dass hierfür Ressourcen und Energie benötigt werden. Um an dieser Stelle nachhaltig zu handeln, wird die Druckerei nicht nur nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten ausgewählt, sondern auch nach deren ökologischer Betriebsbilanz. Die von uns ausgewählte Druckerei fährt ein besonderes Energiekonzept, sodass beim Druck unserer Kataloge durch den innovativen Einsatz der Kraft-Wärme-Kopplung im Vergleich zum herkömmlichen Energieeinsatz bis zu 52% weniger CO2 emittiert werden. Bei jeder neuen Katalogerstellung werden weitere Möglichkeiten in Betracht gezogen, um den Ressourcenverbrauch zu senken. Der Katalog zeigt nur einen Auszug des Gesamtangebotes, insbesondere neue Produktlinien mit modischen Designs, pädagogisch wertvolles Spielzeug und praktische Helfer, die jede Familie haben sollte. Mit kurzen prägnanten Erklärungen werden die Artikel beschrieben. Praktische Infokästen geben einen Überblick über die Qualitätsmerkmale im Hinblick auf Herkunft, Nachhaltigkeit und Nutzen und tragen so zu einer nachhaltigen Kaufentscheidung bei.

4.2.3        Newsletter

Papierlose Information über Neuheiten, Angebote, Lagerverkauf, Themenwelten etc. erhalten die Kunden über unseren Newsletter, der 1- bis 2-mal pro Woche versendet wird. So ersparen wir uns die zusätzliche Erstellung und Versendung von Prospekten und die damit verbundene Erhöhung von Altpapier und CO2-Ausstoß.

4.2.4        Social Media

Auch in Social-Media-Kanälen ist Hans Natur präsent und postet sinnvolle, aktuelle und ansprechende Beiträge, die den nachhaltigen Gedanken nicht außer Acht lassen. Dazu gehört Facebook, Pinterest, Instagram und der Hans Natur Blog.  

4.3        Versand

Wir versenden die Pakete mit dem CO2-neutralen Versand GoGreen der Deutschen Post DHL und leisten damit einen Beitrag zum Klimaschutz.  

4.4        Verpackung für den Versand

Als Versandhändler können wir den Ressourcenverbrauch am wirksamsten bei der Auswahl des Verpackungs- und Katalogmaterials senken. Grundsätzlich werden alle Mitarbeiter dazu angehalten, nicht mehr als nötig an Verpackungsmaterial zu verwenden. Damit wir die Qualitätssicherung unserer unverpackt gelieferten Textilien gewährleisten können, müssen wir bestimmte Warengruppen (z.B. Textilien aus Wolle) einzeln verpacken. Dafür werden derzeit noch Beutel aus Low Density Polyethylen (LDPE) ohne chlorierte Kohlenwasserstoffe verwendet, da diese optimal vor Nässe, Schmutz und Kontaminationen schützen.  Diese Verpackung schützt auch vor Insekten wie Mottenbefall, sodass in unserem Betrieb keine Insektizide eingesetzt werden müssen. Da diese Verpackungslösung aktuell den größten Optimierungsbedarf bietet, wird zurzeit intensiv nach einem nachhaltigeren Ersatz gesucht. Für den Versand der Ware an den Kunden werden retourenfähige Kartons aus recyceltem Material verwendet, die nach dem Öffnen beim Kunden für eventuelle Rücksendungen ein weiteres Mal verwendet werden können, indem ein Klebestreifen freigelegt wird. So kann der Karton problemlos wieder geschlossen werden und es wird kein neues Verpackungsmaterial benötigt. Als Füllmaterial für die Kundenpakete wird ausschließlich Papier oder Pappe aus recyceltem Material verwendet. Auf Material aus Kunststoff wird hier komplett verzichtet. Die gepackten Pakete werden falls nötig mit einem Paketband verklebt, welches nicht aus Kunststoff besteht. Hierbei handelt es sich um ein Papierklebeband.  

4.5        Abfallvermeidung

Im Betrieb werden in den unterschiedlichsten Bereichen Maßnahmen praktiziert, die den Anfall von Müll vermeiden sollen. So werden z. B. innerbetriebliche Nachrichten und Mitteilungen an alle oder einzelne Mitarbeiter über Intranet papierlos vermittelt. Eine papierlose Auftragsabwicklung nimmt nach und nach einen größeren Platz in die Büroabläufe ein. So werden Rechnungen für Ware, die direkt vom Lieferanten an den Kunden verschickt wird, als e-Rechnungen an den Kunden gesendet. Gleiches gilt für Aufträge, die an eine abweichende Lieferanschrift geschickt werden sollen. Diese Art des Rechnungsversands spart nicht nur Papier, sondern auch Portokosten und Zeit. Reklamationen von Kunden, die telefonisch oder per Mail angekündigt werden, sollen möglichst ohne Rücksendung der defekten Ware abgewickelt werden. Per Mailkontakt fragen die Mitarbeiter der Reklamationsabteilung nach Bildern und Beschreibungen, die dann bearbeitet werden. Dies spart Verpackungsmaterial und Energie für den Transport und ermöglicht eine schnellere Bearbeitung. Im Lager befindet sich die Ware in einem Lagerboxensystem aus Pappe. Hier wurde bewusst auf die Verwendung von Kunststoffboxen verzichtet. Um den Verpackungsanfall der Warenlieferungen zu verringern und nachhaltiger zu gestalten, arbeiten wir mit unseren Lieferanten in engem Kontakt zusammen und suchen nach optimaleren Lösungen. Unser Ziel ist es, die Verpackungen so zu wählen, dass die Ware unbeschadet bleibt und gleichzeitig die Umweltbelastung gering ist. Die Versandpackung sollte aus recyceltem Material bestehen, nur so klein, wie möglich und nur so viel kunststofffreie Füllstoffe enthalten, wie nötig. In einem gesonderten Projekt werden die einzelnen Artikelpackungen unter die Lupe genommen, auf ihre Notwendigkeit geprüft und nach praktikablen, sinnvollen, nachhaltigeren Alternativen gesucht. Musterartikel, Rückläufer mit kleinen Mängeln, Restposten, Fehlproduktionen etc. wandern bei uns nicht in den Abfall, sondern werden zu günstigen Preisen beim Lagerverkauf veräußert und finden so noch eine sinnvolle Verwendung.  

4.6        Betriebsgebäude

4.6.1        Abwasserbehandlung

Für die betrieblichen Abläufe und Prozesse sowie die Produktion in der Schneiderei wird kein Wasser benötigt. Das für den Toilettengang oder für Reinigungsmaßnahmen verbrauchte Wasser wird über die Kläranlage der Gemeinde gereinigt. Die Mitarbeiter werden zum sparsamen Umgang mit Wasser angehalten, um den Wasserverbrauch zu minimieren.

4.6.2        Wärmeenergie

Die angemieteten Gebäudeteile werden mit einer Ölheizung beheizt. Auf die Art der Heizung haben wir keinen Einfluss und deshalb kaum Möglichkeiten, die Emissionen zu reduzieren. Hier wird durch wärmesparendes Verhalten, wie Stoßlüften, Nachtabsenkung, optimal eingestellte Zimmertemperatur etc., der Energieverbrauch niedrig gehalten.

4.6.3        Stromverbrauch

Der Strom wird von Naturstrom-Anbietern (z.Zt. schwarzwald energy und stromio) bezogen. Beide Energieversorger liefern saubere Energie aus 100% Wasserkraft und damit aus einer 100% CO2-freien Energieproduktion. Das Personal wird zum sparsamen Umgang mit Energie angehalten, indem auf den Toiletten ein Schild mit dem Hinweis, nach Benutzung das Licht auszuschalten, gut sichtbar hängt. Ein Bewegungsmelder im Lager sorgt nach der Arbeitsschicht kurzfristig für Beleuchtung, wenn jemand in der dunklen Jahreszeit durch das Lager laufen muss. So bleibt das Licht nur solange an, wie es wirklich benötigt wird.

4.6.4        Abfallbeseitigung

Büroabfälle werden getrennt nach Papier, Verpackung (gelber Sack) und Restmüll sortiert. Entsprechende Abfallsammler mit mehreren Behältern sind leicht zugänglich in den Büros und im Lager aufgestellt. In einem Papiercontainer werden die Kartonagen von gelieferter Ware und Rücksendungspaketen gesammelt, gepresst und anschließend dem Recyclingprozess zugeführt.  

4.7        Neuer Unternehmensstandort

Die Weiterentwicklung der Firma Hans Natur läuft auch im Jahr 2019 auf Hochtouren und beginnt einen neuen Abschnitt in der Firmengeschichte, denn im April diesen Jahres wurde der Grundstein für ein neues Büro- und Logistikgebäude gelegt. Der 4600 Quadratmeter große Neubau gliedert sich in mehrere Bereiche.
In einer konventionellen Stahlhalle sollen Waren kommissioniert und gelagert werden. Ein Hochregallager bietet ausreichend Platz für große Artikel und Nachschubware. Ein weiteres Element bilden die Räumlichkeiten für die hauseigene Schneiderei und den Lagerverkauf. Das durch eine Brandschutzwand getrennte Bürogebäude ist ein Holzbau in Tafelbauweise/Holzständerbauweise. Diese nachhaltige Bauweise zeichnet sich durch eine Wärmedämmung aus recycelten Zelluloseflocken aus.
Bei der weiteren Planung des neuen Firmengebäudes sind für alle Bereiche nachhaltige Alternativen in Betracht gezogen und wenn möglich realisiert worden.
Strom und Energie werden in kleinen Blockheizkraftwerken erzeugt. Die Beheizung sämtlicher Gebäudeteile erfolgt durch eine Fußbodenheizung. Dieses hat den Vorteil, dass die Wärme dort der Räumlichkeit zugeführt wird, wo sie gebraucht wird.  Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach soll den benötigten Strom liefern und eine autarke Stromversorgung gewährleisten. Für die Innenbeleuchtung sind energiesparende LED´s geplant. Der Bereich GREEN-IT wird zunächst durch eine effiziente Planung des Server-Raumes mit einer energiesparenden Lüftungsanlage abgedeckt. Bei einer eventuell notwendigen Neuanschaffung von Rechnern und Bildschirmen wird das Augenmerk auf energiesparende Geräte gelegt.
Auch bei der Planung der Außenanlagen macht der ökologische Gedanke keinen Halt. Der Betriebsparkplatz wird mit einem offenporigen Stein ausgelegt, sodass keine zusätzliche Versiegelung des Betriebsgeländes gegeben ist. Das Regenwasser kann direkt ins Erdreich versickern und belastet nicht zusätzlich die öffentliche Kanalisation.
An die betrieblich genutzte Fläche grenzt ein Areal von ca. 2000 Quadratmetern, auf dem die Anlage eines Biotops geplant ist. Das integrierte Regenrückhaltebecken soll von einer naturnahen für diese Gegend üblichen Bepflanzung eingerahmt werden. Hier sollen heimische Vögel einen Nistplatz finden und viele Tierarten sich ansiedeln.  

5         Ausblick


Nachhaltiges Handeln in allen Bereichen der betrieblichen Abläufe ist für uns eine ständige Aufgabe und Herausforderung, für die es immer wieder neue und kreative Lösungen zu überdenken gilt. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Umwelt- und Menschenschutz sowie der Blick über den Tellerrand hinaus fördern kontinuierlich die Entwicklung neuer umsetzbarer Ideen zum nachhaltigen wirtschaften. Auch aus dem Dialog mit unseren Kunden, Lieferanten und Beschäftigten erhalten wir wichtige Vorstellungen, Wünsche und Erfahrungen, aus denen wir wertvolle Erkenntnisse für die Weiterentwicklung von Hans Natur gewinnen.
„Ein Unternehmen ist ein lebendiger Organismus, der sich durch Selbstführung stetig weiterentwickelt.“      

Autor
Doris Roling

Herausgeber
Hans Natur e.K.
Inh. Michael Hans
Bahnhofstr. 18
DE-24392 Süderbraup
Tel.: 04641-988922
E-Mail: onlineshop@hans-natur.de
www.hans-natur.de