Sortieren nach

Zubehör


11 Produkte gefunden

Alle Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten


Sinnvolles, bewährtes und erprobtes Zubehör für das Badezimmer

Das Badezimmer ist nicht nur der Raum zum Zähneputzen oder Händewaschen, es ist auch der Bereich für Körperpflege und Wellness. Schon Babys genießen ein Bad, eine Babymassage oder das Abtrocknen mit kuscheligen Frotteehandtüchern. Weiteres Babypflege Zubehör wie Nagelscheren oder Töpfchen bis hin zu Rückenbürsten oder Fieberthermometern sind ebenfalls in unserem Sortiment erhältlich.

  • Sinnvolles Zubehör zur Babypflege
  • Nagelbürsten für Babys und Kinder mit Naturhaarborsten
  • Beste Babyscheren und Pfeilen
  • Ergonomische Töpfchen für ein erfolgreiches Töpfchentraining
  • Weiche Mullwaschlappen aus 100% Bio-Baumwolle (kbA)

Körperpflege bei Babys und Kleinkindern

Körperpflege wie Baden, Eincremen, Haare Bürsten gefällt nicht nur uns Großen gut. Das Baby oder Kind mit einem entspannenden Bad zu verwöhnen und es von Kopf bis Fuß sanft zu pflegen ist ein Genuss für den kleinen Erdenbürger und bereitet Eltern große Freude. Legen Sie sich zu Beginn der Babypflege alle Utensilien, die Sie benötigen, bereit. Ein kuscheliges Frottee-Handtuch, einen weichen Mullwaschlappen und gegeben Falls Badezusatz, Shampoo und Cremes oder Öle. Gut vorbereitet können Sie sich ganz auf Ihr Kind konzentrieren.

Von Kopf bis Fuß

Babyhaut ist unheimlich zart. Unsere Mullwaschlappen aus 100% Bio-Baumwolle (kbA) sind ideal, um Babys damit sanft zu waschen. Selbst zwischen den kleinen Speckfältchen wird mit unseren Mull Baby Waschlappen alles gründlich sauber.
Bio-Baumwolle (kbA) ist für die Babypflege der  sensiblen Babyhaut die richtige Wahl. Die noch durchlässige Haut von Neugeborenen und Babys ist besonders anfällig für Schad- und Giftstoffe, die in herkömmlichen Textilien stecken können. Die Bio-Baumwolle (kbA) unserer Baby Waschlappen wurde ohne den Einsatz von Insektiziden, Pestiziden, chemischen Dünge- und Entlaubungsmitteln angebaut und ist daher sehr hautfreundlich. Zudem sind die Mullwaschlappen ungebleicht, ungefärbt und in der Maschine bis 95° C waschbar.

Nagelpflege leicht gemacht

Frisch gebackene Eltern empfinden die Nagelpflege ihres Babys als ein wenig knifflig und fühlen sich dabei unsicher. Dabei ist dies mit der richtigen Nagelschere und der einfachen, richtigen Technik gar nicht schwer. Das A und O hierbei ist wirklich eine qualitativ gute Babyschere. Eine Baby Nagelschere hat abgerundete Spitzen, um die Verletzungsgefahr zu minimieren. Ergonomisch geformte Baby Nagelscheren liegen besonders gut und sicher in der Hand. Nutzen Sie ausschließlich hochwertige Nagelscheren, damit die zarten Nägel fein geschnitten und nicht gebrochen oder gesplittert werden.
In den ersten vier bis sechs Wochen ist ein Schneiden mit der Baby Nagelschere nicht von Nöten. Wenn möglich, schneiden Sie die Baby Fingernägel nach dem Baden, die Nägel sind dann weicher und das Baby vom Baden entspannt. Halten Sie den einzelnen Finger sicher fest und schneiden den Fingernagel leicht rund. Die kleinen Fußnägel sollen möglichst grade geschnitten werden, damit der Nägel nicht einwachsen.

Kinder Nagelbürsten für die schonende Hand- und Nagelpflege

In unserem Sortiment führen wir Kindernagelbürsten im kindgerechten Format. Erfahrene Eltern, von aktiven Draußenkindern wissen „ohne geht’s nicht“. Kaum sind die kleinen Händchen gewaschen, kleben sie schon wieder. Nach einem ereignisreichen Nachmittag im Wald oder auf dem Spielplatz sehen die kleinen Fingernägel aus wie die Krallen eines Maulwurfes. Die Borsten unserer Holznagelbürsten sind weich und reinigen dennoch gründlich. Genau das Richtige für sensible Kinderhaut. Dank kindgerechter Maße, sind die Kleinen in der Lage, sich damit selbstständig Hände und Nägel zu säubern. Gut so, denn dies schenkt ein Stück Selbstständigkeit und die Kinder wissen selbst am besten, mit wieviel Druck gearbeitet werden soll.

Töpfchentraining, das Spaß macht

Ab ca. dem 2. Lebensjahr können Eltern und Kind mit dem Töpfchentraining beginnen. Dabei gilt: Das Kind bestimmt den Zeitpunkt, wann damit begonnen wird. Jedes Kleinkind hat sein individuelles Tempo. Ein guter Indikator für den Start des Töpfchentraining kann sein, wenn das Kind sich plötzlich brennend dafür interessiert, was Mama oder Papa auf der Toilette machen und beginnt, die Großen zu imitieren. Üben Sie keinerlei Druck aus. Stellen Sie ein Töpfchen zur Verfügung. Meist sind die Kinder so neugierig das sie ihr Kindertöpfchen gleich ausprobieren möchten.

Die Auswahl des Baby Töpfchens

Wählen Sie das Kindertöpfchen mit Bedacht. Es sollte sicher stehen, ergonomisch geformt sein und leicht zu reinigen. Überlegen Sie, ob Sie ein klassisches Töpfchen wählen oder sich für einen Kinderaufsatz für die Toilette entscheiden.
Das Töpfchen hat natürlich den Vorteil, dass man es überall im Haus, im Sommer selbst im Garten, platzieren kann.  Erklären Sie ihrem Kind kurz, wofür das Töpfchen ist, aber thematisieren Sie das Töpfchentraining nicht zu sehr.

Schritt für Schritt zum Erfolg

Loben Sie Ihr Kind, wenn es sich aufs Töpfchen setzt und loben Sie es überschwänglich, wenn etwas im Töpfchen landet. Wenn ein „Missgeschick“ geschieht, schimpfen Sie nicht. Viele Kinder benötigen einen langen Zeitraum, bis das Töpfchentraining Erfolge zeigt. Klappt es tagsüber schon gut mit dem Kindertöpfchen, wird nur noch nachts eine Windel angelegt.
Es kann dauern, bis Ihr Kind nachts vom Harndrang wach wird und erkennt „Ich muss mal.“ Bis es soweit ist, sagen Sie ihrem Kind, dass es Sie nachts rufen kann, wenn es aufs Töpfchen muss. Geben Sie ihm abends nicht mehr so viel zu trinken, dann fällt das Trockenbleiben leichter. Geben Sie Ihrem Kind Zeit fürs Töpfchentraining, früher oder später stellt sich der Erfolg ein und die Kleinen fühlen sich dann ganz groß.