Sortieren nach

Bücher für Kinder


43 Produkte gefunden
Bücher und CDs > Bücher für Kinder

Alle Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten


Kinder brauchen Bücher – gerade auch in einer digital geprägten Welt

Gemeinsam Lesen, Lesen lernen, Vorlesen, Malen und Entdecken. Kinderbücher bei Hans Natur - sorgsam und mit Bedacht ausgewählt für Kinder zwischen 6 Monaten und 10 Jahren. Angefangen mit einem Bilderbuch für die Kleinsten, über ansprechend illustrierte Pappbilderbücher, bis hin zu Gute Nacht Geschichten, Wissens- und Märchenbücher und Kinderbibeln.

Bilderbuch und Fühlbücher

Das gemeinsame Durchblättern von Bilderbüchern ab einem Alter von 6 Monaten legt den ersten Grundstein, um später die Liebe zum Lesen zu entdecken, die Kreativität und Fantasie zu fördern und das Vorstellungsvermögen zu stärken. Schon die ganz Kleinen genießen es, mit Mama und Papa ein Fühlbuch oder Bilderbuch zu durchblättern und sich die einzelnen Bilder anzusehen.  Das Wiedererkennen und Betrachten von Formen, Farben und alltäglichen Gegenständen schult die Wahrnehmung und bereitet große Freude. Andächtig wird der Stimme von Mama oder Papa gelauscht, die erklären, was im Bilderbuch zu sehen ist und sich zu den Bildern kleine Geschichten ausdenken.   Die Illustrationen in Fühl- und Pappbilderbüchern sollten altersgerecht und nicht zu überladen gestaltet sein. Kleine Hände benötigen dicke, gut zu greifende Seiten zum Umblättern. Bilderbücher und Fühlbücher sollten aus unbedenklichen Materialien bestehen, denn in diesem Alter wird die Lektüre manchmal noch beherzt mit dem Mund erkundet. Schöne Themen für kleine Kinder sind zum Beispiel die Jahreszeiten, Tiere oder Farben lernen.

Wissensbücher zum Entdecken und Lernen und der Kinderbuch Klassiker, das Wimmelbuch

Kinderbücher ab 2 Jahren sind schon mit einfachem, verständlichem Text versehen. Bilderbücher zu Themen wie aufs Töpfchen gehen, Zähne putzen oder dem Wetter liegen hoch im Kurs. Mädchen und Jungen erkennen in den Büchern Alltagssituationen wieder und erweitern dank Neuentdecktem  ihren Wortschatz. Wimmelbücher sind jetzt genau das Richtige. Hiermit können sich Kinder lange beschäftigen und entdecken jedes Mal andere, interessante Details auf den liebevoll illustrierten Bildern. Einen großen Reiz üben bei Kindern die ersten Wissensbücher aus. In den Kinderbüchern wird zum Beispiel altersgerecht erklärt, wie man sich im Straßenverkehr zu verhalten hat oder erzählt wie der Alltag im Kindergarten aussieht. Besonders spannend finden die Kinder es, wenn im Bilderbuch Klappen zu finden sind, unter denen es weitere spannende Dinge zu entdecken gibt. Die Wissensbücher eigenen sich wunderbar zum Gemeinsam lesen, denn diese  sind genau das Richtige für neugierige Kinder mit großem Wissensdurst. Schön, wenn Mama und Papa dann Unverständliches erklären und die Fragen ihrer Kleinen beantworten.

Vorlesegeschichten, ansprechend bebildert

Als Themen für Kinderbücher werden der Alltag mit Familie und Freunden aufgegriffen. Mädchen und Jungen finden es spannend, wenn ihnen Geschichten vorgelesen werden, in denen es um kleine und große Unsicherheiten geht, wie zum Beispiel nicht einschlafen können, unterschiedliche Gefühle wie Angst, Trauer, Wut oder Eifersucht oder kleine Misserfolge. Die einfühlsamen Kinderbücher vermitteln den Kleinen,  das auch negative Gefühle manchmal dazugehören und völlig in Ordnung sind. Erlebtes oder eventuelle Ängste können beim oder nach dem Vorlesen mit Mama oder Papa besprochen werden.

Die Gute Nacht Geschichte - Schlaf schön, mein Schatz

In vielen Familien gehören feste Rituale vor dem Schlafengehen dazu. Das Vorlesen einer Gute Nacht Geschichte aus einem Kinderbuch am Bett, hilft Mädchen und Jungen, besser in den Schlaf zu finden. Schon für Kinder ab 2 Jahren gibt es liebevoll illustrierte Bücher mit Gute Nacht Geschichten, die vom Zubettgehen, Schlafen und Träumen handeln. Diese Geschichten sind für die Kleinen nicht zu aufregend, aber fesselnd genug, damit sie bis zum Ende ganz Ohr sind und sich auf das Vorgelesene konzentrieren. Für Eltern und Kinder eignen sich kurze Gute Nacht Geschichten mit einer Vorlesedauer von ca. 5 Minuten. Wenn gewünscht, kann dann bei Bedarf noch eine zweite Erzählung gelesen werden. Gleichwohl ist das Vorlesen einer Gute Nacht Geschichte am Ende des Tages, eine schöne Gelegenheit noch einige innige Minuten miteinander zu verbringen.

Nie aus der Mode – Märchenbuch und Kinderbibel

Es gibt wohl keinen Haushalt ohne Märchenbuch, aus gutem Grund! Seit jeher faszinieren Märchen Groß und Klein. Märchensammlungen von den Gebrüdern Grimm, Hans Christian Andersen oder zum Beispiel Ludwig Bechstein entführen beim Lesen und Vorlesen in eine Welt in der die wundersamsten Dinge geschehen. Man begegnet Riesen, Feen, Hexen und anderen Wesen, häufig spielt die Liebe eine Rolle in Märchen. Tugenden wie Mut, Tapferkeit und Treue lassen die Märchen gut ausgehen. Für Kinder hat schon das „Es war einmal….“ etwas Magisches, oftmals mögen sie ein bestimmtes Märchen besonders gern, das immer wieder vorgelesen werden soll.  
Texte in Kinderbibeln sollten in kindgerechter Sprache verfasst sein, die die biblische Sprache bewahren. Wichtig ist, dass die Bibel für Kinder keine grausamen, verstörenden Bilder enthält. Für Kinder sind Kinderbibeln eine gute Möglichkeit mehr über den christlichen Glauben, Gott und Jesus zu erfahren. Lesen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind. Signalisiert ihr Kind Gesprächsbedarf oder fordert Erklärungen,  ist dies eine gute Möglichkeit über das eben Gehörte und den Glauben an sich zu sprechen. Sind dann noch die Illustrationen der Kinderbibel ansprechend und liebevoll gestaltet werden Kinder die Bibel immer wieder gerne zur Hand nehmen, um darin zu blättern und zu lesen.

Das Malbuch

Malen, Ausmalen, Ausprobieren. Im Hans Natur Sortiment finden Sie diverse Malbücher mit ansprechenden Motiven. Wählen Sie ein Malbuch aus, in dem die Bilder auf das Alter Ihres Kindes abgestimmt sind. Je älter das Kind, umso detaillierter können die Abbildung sein. Mit einem Malbuch können die Kleinen kreativ werden. Bei der Stiftführung entdecken die Kinder, das unterschiedlich stark aufgedrückt, die Farben des Buntstiftes mal schwach, mal intensiver sind. Hier darf eine Katze gerne pink oder ein Pferd blau angemalt werden. Das fördert die Kreativität und bereitet den Kindern einfach Freude. Ganz nebenbei wird beim Malen im Malbuch die Hand-Auge-Koordination gestärkt und die Fantasie angeregt. Stolz werden die Kleinen ihre fertiggestellten Kunstwerke aus dem Malbuch ihren Eltern präsentieren.

Mit Kindern lesen

  • Das gemeinsame Lesen mit Kindern ist für alle Beteiligten eine willkommene Auszeit vom Alltag. Suchen Sie sich ein gemütliches Plätzchen und ignorieren Sie Störungen von außen. Diese Zeit gehört ausschließlich Ihnen und Ihren Kindern.
  • Stellen Sie Ihren Kindern Kinderbücher zum Lesen zur Verfügung. Ein eigenes Bücherregal im Kinderzimmer mit wechselndem Bücherbestand macht Lust aufs Lesen und Durchblättern.
  • Halten Sie nicht zwingend an einem Vorlesetempo fest. Während des Lesens möchte Ihr Kind Fragen stellen, vielleicht zurückblättern oder eine besonders interessante Stelle noch einmal hören.
  • Vorlesen mit Herzblut – Kinder sind begeistert, wenn man beim Vorlesen die Stimme verstellt, passend zur Geschichte mal lauter, mal leiser wird, das Tempo wechselt und so die Spannung steigen lässt. Genieren Sie sich nicht und helfen Sie so Ihrem Kind, sich leichter in die Geschichte einzufühlen.
  • Kinder lieben Büchereien. In Büchereien können schon die Kleinsten einen Leseausweis erhalten und in einem großen Fundus stöbern. Lassen Sie Ihre Kinder die Kinderbücher selbst aussuchen. Manchmal greifen größere Kinder zum Beispiel nach einem Bilderbuch für Jüngere. Ein „ Dafür bist du doch zu groß“ gilt hier nicht. Kinder haben ein feines Gespür, welche Bücher sie benötigen und gut für sie sind.
  • Nicht zum Lesen zwingen. Lesen und Vorlesen sollte immer ein Highlight sein und freiwillig geschehen. Zwingt man Kinder zu lesen, kann man Ihnen durch Pflichtlektüre schnell die Freude am Lesen verderben.