Natürliche Zahnreinigung mit der Miswak Holzwurzel

13 Produkte gefunden

Putzen Sie noch oder swaken Sie schon?

Swak Zahnpflege wurde im Jahr 2009 gegründet und hat eine wichtige Mission: Zuverlässig und schadstoffarm Zähne putzen. Geschäftsführer und gelernter Zahnarzt Thilo Grauheding will mit seiner Produktpalette optimale und nachhaltige Zahnreinigung für die beste Zahnprophylaxe anbieten.

Die Firma Swak Zahnpflege-Nachhaltig und gesund Zähne putzen

Da das Angebot von konventionellen Zahnbürsten Grauheding nicht überzeugte, wurde nach vielem Tüfteln,  Forschen und Ausprobieren die Swak-Zahnbürste geboren. Seitdem setzt die Firma Swak Zahnpflege auf gute und nachhaltige Zahnprophylaxe und ist damit einer der Pioniere der neuen Zahnreinigung. Transparenz und Nachhaltigkeit, sowie konstante Weiterentwicklung sind dabei die wichtigsten Anliegen der Firma. Ein weiteres Ziel des Unternehmens ist die vollständige Umstellung auf eine vegane und plastikfreie Produktpalette.

Die Swak-Zahnbürste – Tradition und Moderne in perfektem Einklang

Die Swak besteht aus einem langen ergonomischen Griff mit einem austauschbarem Bürstchen aus Miswak. Die Miswak wird traditionell in den arabischen und afrikanischen Ländern für die Mundhygiene genutzt. Es handelt sich hierbei um ein Wurzelstück der Salvadora persica, auch Zahnbürstenbaum genannt. Sie enthält natürliches Vitamin C, Silicium, Fluorid, Tannine, Saponine und Flavonide. Damit ist die Miswak bestens geeignet, um die Zähne zu polieren und kann dabei beruhigend auf die Schleimhäute wirken, was auch bei Entzündungen im Mundraum vorbeugend wirken soll. Die Miswak wird mit dem Mund angekaut und durch Speichel erweicht, bis eine Art Bürste entsteht, mit der man die Zähne polieren kann. Der Umgang mit diesem Wurzelholz ist jedoch schwierig, da es sich um ein reines, unbehandeltes Naturprodukt handelt. Um die Bedienung zu optimieren, wurde die Swak-Zahnbürste erfunden. Der lange ergonomische Griff sorgt für eine erleichterte Handhabung. Das kleine Bürstenköpfchen enthält Inhaltsstoffe aus dem natürlichen Wurzelholz, sodass man bei der Verwendung keine Zahnpasta verwenden muss. Dank des langen Griffs, dessen ergonomische Form angelegt an zahnärztliche Instrumente ist, kommt die Swak auch an die Stellen, die durch ein herkömmliches Miswakholz oder Zahnbürsten nur schwer zu erreichen wären und ermöglicht eine besonders zuverlässige Zahnreinigung.

Die Swak - Von Experten entwickelt

In seiner Zahnarztpraxis hat sich Thilo Grauheding hauptsächlich der Zahn-Prophylaxe gewidmet und dabei auf die Beratung seiner Patienten gesetzt. Entsetzt war er hierbei durch das Überangebot an teuren, elektrischen Zahnbürsten, die als besonders hochwertig von Dentalexperten angepriesen wurden. Mit eigenen Kenntnissen und im Selbstversuch hat Grauheding dann die perfekte Alternative zu herkömmlichen Zahnbürsten selbst entwickelt. Er setzt hier nicht nur auf jahrhundertealtes Wissen, sondern kombiniert dies mit modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Bio-Zahnbürste mit Griff aus nachwachsenden Rohstoffen und biobasiertem Kunststoff

Das tut Mensch und Natur gut! Der Großteil der Produktion von Swak Zahnpflege hat austauschbare Bürstenköpfe oder wurde nachhaltig produziert und verpackt. Dadurch muss man nicht immer wieder eine vollständige Zahnbürste kaufen, sondern lediglich ein kleines Miswak-Bürstchen auswechseln. Damit schonen Sie nicht nur den eigenen Geldbeutel, sondern auch die natürlichen Ressourcen.

Besonders gut geeignet für Kinder

Die Swak-Zahnbürste kommt selbst an die verwinkelten Stellen heran, vor allem die hinteren Zähne,  sowie erste Milchzähne lassen sich besser reinigen. Da der Kopf so klein und der Griff besonders schmal ist, protestieren auch die Kleinsten nicht, wenn es einmal an das Zähne putzen geht. Die Borsten sind hierbei sehr weich und verursachen auch im Kindermund keine Putzschäden. Da die Miswak natürliches Fluorid enthält und keine Zahnpasta benötigt, sinkt zudem das Risiko, dass ihr Kind eine zu große Menge Zahnpasta beim Zähne putzen verschluckt.