Sortieren nach

Markenshop Stockmar

4 Produkte gefunden
Markenshop Stockmar

Alle Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Freude am malen und Formen

Stockmar

Die Geschichte des Unternehmens Stockmar

Die Geschichte des Unternehmens Stockmar ist sehr eng mit der Biographie des Unternehmengründers Hans Stockmar verbunden. Geboren 1890 in Sydney/Australien, aufgewachsen in Deutschland, Rückkehr nach verschiedenen Stationen im europäischen Ausland nach Neuseeland und letztendlich Niederlassung in Kaltenkirchen bei Hamburg im Jahre 1921- der Lebenslauf von Hans Stockmar liest sich wie ein Lauf durch die Welt. Einer Leidenschaft ist Hans Stockmar jedoch immer und überall treu geblieben: der Liebe zu Kunst und damit einhergehend dem Interesse für anthroposophische Themen nach den Lehren Rudolf Steiners. 1922 gründete Hans Stockmar seinen ersten handwerklichen Betrieb, der sich auf die Herstellung von Wabenmittelwänden aus Bienenwachs spezialisierte. In den nachfolgenden Jahren wurde die Produktion um Bienenwachskerzen und Knetwachs erweitert. Angeregt durch die Lehrer einer Hamburger Waldorfschule entwickelte Stockmar die ersten Wachsmalstifte, Aquarellfarben und Wachsfolien. Das war der Beginn der Erfolgsgeschichte des Unternehmen Stockmars. Inzwischen hat sich das Unternehmen, das in 2. Generation von dem Sohn und dem Schwiegersohn von Stockmar Senior geleitet wird, als erfolgreicher Anbieter ökologischer Qualitätsprodukten für die pädagogische Kunsterziehung etabliert. Das Logo des Unternehmers vereint in wunderbar anschaulicher Form die Passionen des Unternehmers: Bienenzucht und Kunst. Das sechseckige Emblem in Form einer  Bienenwabe steht für die Anfänge des Unternehmers als selbständiger Imker. Nach wie vor ist Bienenwachs der Hauptrohstoff für die Wachsmalfarben und das Knetwachs. Die Farbgebung des Logos hingegen steht für die Liebe Stockmars zu Kunst, Farben und Formen. Hans Stockmar, der privat wie beruflich für sein ausgeprägtes soziales Engagement bekannt war, verfolgte mit seinen Produkten eine besondere Mission: neben der Anregung kleiner Kinder für künstlerische Betätigungen bestimmten auch ökologische und soziale Aspekte sein Tun. Kunst soll nicht nur Spaß bringen und Kinder in ihrer Entwicklung fördern, sondern auch das Miteinander durch regelmäßige, gemeinsame Malworkshops und Malstunden fördern. All dies macht die Qualität der Stockmar-Produkte aus und wird hoffentlich Kinder wie Erwachsene noch lange dazu animieren, Freude am Malen und Formen zu haben.

Optimale Produkteigenschaften und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten

Hans Stockmar wusste lange nicht, wohin es ihn beruflich führen wird. Soziales Engagement, künstlerisches Schaffen und pädagogisches Wirken- das waren seit langem Themen, denen das Interesse Hans Stockmars galt und die ihn in seinem Tun maßgeblich beeinflussten. Durch seine Tätigkeiten als Imker wuchs die Idee, Wachsmalstifte aus Bienenwachs zu fertigen. Bereits vor Jahren war Hans Stockmar mit den Lehren Rudolf Steiners in Berührung gekommen und von den pädagogischen und künstlerischen Ambitionen der Lehrkräfte beeindruckt. Durch den regen Austausch mit den Lehrern der Hamburger Waldorfschule entstand der Wunsch, qualitativ hochwertige Wachsmalartikel für Kinder herzustellen. Heutzutage werden die bunten Wachsmalfarben von Kindern auf der ganzen Welt genutzt. Die Stockmar Wachsfarben sind bekannt für ihre fröhlichen Farben und die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten. Ausgewählte Farben, Formen, Düfte von Bienenwachs und die optimale Beschaffenheit der Produkte fördern die Sinneserfahrungen der Kinder und motivieren sie zu Kreativität und phantasievollem Gestalten. Alle Produkte werden und ständiger Rohstoffkontrolle ausschließlich in Deutschland produziert. In Schmelzkesseln wird zunächst die gewünschte Wachsfarbe durch Zusatz von reinem Bienenwachs angerührt und in Formen gegossen: die Stifte in Stift-Rundläufer und die Blöcke in Block-Gießformen. Anschließend werden die Produkte gekühlt und in den typischen Blechschatullen verpackt. Stockmar-Produkte sind durch verschiedene Gütesigel ausgezeichnet, die Indiz für die hervorragende Qualität der Wachsmalstifte sind. Die Qualitäts-Wachsmaler schmieren nicht, kleben nicht und bröckeln nicht- damit eignen sich die Wachsmaler ideal für kleine Künstler.

Kunst mit allen Sinnen erleben

Klassischerweise werden fünf menschliche Sinne unterschieden: sehen, riechen, hören, schmecken und tasten. Damit diese Sinne im Laufe der Jahre nicht verkümmern, sollten sie bereits in frühester Kindheit durch entsprechend pädagogisches Spielzeug gefördert werden. Diese Auffassung haben sich die Lehren der Waldorfschulen schon lange zu Eigen gemacht. Ziel ist es, Kinder ohne Druck zu kreativem Spiel, Phantasie und Selbständigkeit anzuleiten. Die Produkte von Stockmar bauen auf dieser Theorie auf, indem sie auf echtes Erleben, Sinneserfahrungen und die Schulung der Sinne setzen. Basiserfahrungen wie tasten, riechen und schmecken wirken förderlich auf der Entwicklung der sensomotorischen Fähig- und Fertigkeiten von Kindern. Wie oft werden wir heutzutage durch die Massenmedien über die zunehmende Verrohung von Kindern informiert, die es verlernt haben, „richtig“ zu spielen. Übertriebener Fernsehkonsum, gewalttätige Kinderspielzeuge und soziale Vereinsamung sind heutzutage längst kein Einzelschicksal mehr. Dabei sind Kreativität, Einfallsreichtum und die bewusste Wahrnehmung unserer Umwelt Eigenschaften, die im späteren Erwachsenenleben zunehmend an Bedeutung gewinnen. Mit seinen Produkten wollte Hans Stockmar sich dieser Aufgabe annehmen und Kinder in der Entwicklung ihrer kreativen Fähigkeiten unterstützen. Damit die Produkte von den Kindern auch angenommen werden, müssen sie gewissen Qualitätsstandards entsprechen, die das Erleben und Erfühlen fördern. Dazu zählen beispielsweise fröhliche Farben, kinderhandgerechte Formen, eine weiche Beschaffenheit der Produkte sowie angenehme Düfte.

Hier finden Sie eine kleine Auswahl der beliebtesten Produkte von Hans Natur:

•    Stockmar Wachsmalstifte im Blechetui (16 Farben)

•    Stockmar Wachsmalstifte im Blechetui (8 Farben)

•    Stockmar Wachsmalblöcke in der Blechdose (8 Farben)

Seit nunmehr 90 Jahren erfreuen sich die Wachsmalstifte und Wachsmalblöcke von Stockmar nach wie vor ungebrochener Beliebtheit und erfüllen zugleich höchste künstlerische Ansprüche.

Rohstoff- und Qualitätskontrolle

Stockmar-Produkte sind bekannt für ihre hervorragende Qualität sowie ihren ästhetischen und pädagogischen Nutzen. Diesen Anforderungen gerecht zu werden, ist eine der wesentlichen Herausforderungen des Traditionsunternehmens Stockmar und zieht sich von der Beschaffung der Rohstoffe bis hin zum fertigen Produkt. In manufakturartigen Herstellungsprodukten stellen die Mitarbeiter immer wieder auch ihre eigenen künstlerischen Fähigkeiten unter Beweis, bis das Endprodukt höchsten Qualitätsansprüchen gerecht wird. Der Qualitätsbegriff umfasst dabei sowohl die objektive Materialbeschaffenheit als auch individuell erfahrbare Eigenschaften. Zahlreiche Gütesiegel und Auszeichnungen belegen die hervorragende Qualität der Stockmar Wachsmalprodukte. Regelmäßige Kontrollen der verwendeten Rohstoffe sind ein wesentlicher Garant für die Aufrechterhaltung der hohen Qualitätsstandards. Bei Stockmar gehen jahrzehntelange Erfahrungen mit modernsten Erkenntnissen und technischen Innovationen einher. Stockmar Produkte sind selbst für Kleinkinder gesundheitlich absolut unbedenklich, was durchaus dazu verleiten darf, die Stifte auch mal in den Mund zu nehmen. Neben den messbaren Eigenschaften der Materialien haben Stockmar Produkte auch eine sinnlich-erfahrbare Qualität, der viele Spielzeughersteller heute kaum eine Bedeutung beimessen. Dabei sind gerade diese Eigenschaften entscheidend für die Entfaltung der kindlichen Sinne. Denn gerade Geschmack und Geruch sind individuell erfahrbare Sinne. Anfassen, schmecken, riechen- Kinder haben ein ureigenes Bedürfnis, Dinge für sich greifbar und damit erfahrbar zu machen.

Warum Kunst wichtig ist für kleine Kinder

Eine frühzeitige künstlerische Erziehung bei kleinen Kindern kann positiv auf den gesamten, folgenden Lebens- und Werdegang wirken. Malen und Formen ist eine wichtige Ausdrucksform gerade für kleine Kinder, die sich verbal noch nicht so gut ausdrücken können oder denen vielleicht das entsprechende Vokabular fehlt. Ein Bild kann viele non-verbale Botschaften enthalten. Nicht selten stellten Pädagogen beim Malen in der Gruppe fest, dass die Kinder sich voll und ganz ihrer Tätigkeit hingaben. Nicht jedes Kind hat künstlerisches Talent, daher sollte man die künstlerische Erziehung nicht zwanghaft durchzusetzen versuchen. Malen soll Spaß machen. Mit ihren Bildern können Kinder ihre Emotionen ausdrücken und sich selbst ausprobieren. Ob das Kind dann wirklich eine Begabung hat, die sich vielleicht zu fördern lohnen würde, soll nicht der Antrieb sein, Kinder zum Malen zu motivieren. Vielmehr profitieren die Kleinen von gemeinsamen Malstunden indem sie zur Ruhe kommen, sich auf ihr Tun und sich selbst besinnen und die Gemeinschaft mit anderen Kindern oder Erwachsenen genießen. Durch das Ertasten und Erfühlen der Wachsmalfarben entwickeln Kinder feine sensomotorische Antennen. Riechen, schmecken, tasten- selbst aktiv werden und nicht nur passiv aufnehmen, darauf kommt es an. Die Kinder werden aktiv in den Gestaltungsprozess einbezogen, sie können sich ausprobieren, ihre Werke verwerfen und Neues schaffen. Sie machen Erfahrungen und lernen vielleicht auch, besser mit Niederlagen umzugehen, wenn ein Bild einmal nicht so wird, wie es sich die kleinen Künstler vorgestellt haben. Daher ist es wichtig, Kinder dahingehend zu motivieren und zu unterstützen, dass sie Dinge ausprobieren können, eigene Erfahrungen machen und vor allem Spaß an dem haben, was sie tun.