Sortieren nach

Holle Babynahrung


37 Produkte gefunden

Alle Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten


Holle Babynahrung und Ziegenmilchpulver in Bio- und Demeterqualität

Babynahrung? Hier sollte „Bio“ großgeschrieben werden! Neugeborene Babys brauchen nicht nur viel Liebe und ein Zuhause, in dem sie sich wohlfühlen, sondern auch gesunde Nahrung, um sich gesund zu entwickeln. In den ersten Monaten ist das Stillen die ideale Nahrung für das Baby, denn darin ist alles enthalten, was zum Aufbauen des kindlichen Immunsystems und zum gesunden Krafttanken nötig ist.

Holle – Bio-Baby- und Kleinkindnahrung in Demeter-Qualität

Wenn die frischgebackene Mama nicht stillen kann oder wenn nach und nach ein Zufüttern mit weiterer Nahrung nötig wird, müssen sich die Eltern nach der passenden Babynahrung umsehen. Besonders lecker und gesund ist in der Regel alles, was das Label „Bio“ trägt. Darüber hinaus ist es natürlich wichtig für die Gesundheit, dass die Ernährung zum Alter und zu der Entwicklungsstufe passt, in der sich das Baby gerade befindet. Wer mit Bedacht vorgeht, kann heute viel gesunde und leckere Babynahrung kaufen, die perfekt auf die Bedürfnisse der Kleinen abgestimmt ist. Bio und Gesundheit perfekt für eine starke Babyzeit zu kombinieren, ist das Ziel derjenigen Unternehmen, die diese Art von Ernährung herstellen. Darüber hinaus gibt es auch hochwertige Lebensmittel für die Zeit nach der Babyphase, wenn aus dem Säugling schon ein munteres und aktives Kleinkind geworden ist.

Demeter?

Holle steht für Säuglings- und Kleinkindnahrung in biologisch-dynamischer Qualität. Dies bedeutet, dass die Zutaten der Babynahrung auf den Grundlagen anthroposophischer und wissenschaftlicher Menschen- und Naturkenntnissen gewonnen wurden. Auf Kristallzucker, Farb- und Konservierungsstoffe, ebenso auf Kochsalz und Aromastoffe wurde ganz bewusst verzichtet. Die verwendete Milch stammt selbstverständlich von Bio-Bauernhöfen, auf denen die Tiere artgerecht gehalten werden. Seit über 80 Jahren stellt die Firma Holle biologische Säuglingsnahrung her und zeigt auf, dass es, im Gegensatz bei der Erzeugung herkömmlich produzierter Babynahrung, sehr wohl möglich ist, im Einklang mit Mensch und Natur, Nahrung für die Allerkleinsten herzustellen, die ein gesundes Aufwachsen unterstütz und nahrhaft ist.

Deshalb Bionahrung für Babys und ihre Gesundheit gut ist

Die Herstellung von Babynahrung unterliegt glücklicherweise zahlreichen rechtlichen Bestimmungen, sodass man davon ausgehen kann, dass keine gefährlichen Inhaltsstoffe darin enthalten sind, wenn sie hierzulande in den Verkauf gelangt. Doch natürlich gibt es Unterschiede zwischen den Produkten der unterschiedlichen Anbieter. Versorgt man sein Baby mit Babynahrung, die die Bezeichnung „Bio“ trägt, so stammen die darin enthaltenen Produkte aus dem ökologischen Landbau. Es gibt unterschiedliche Vorgaben, die zu Erlangung des Biosiegels notwendig sind. Ist dieses offizielle staatliche Siegel vorhanden, so sind werden die Nahrungsmittel zur Konservierung keinen ionisierenden Strahlungen ausgesetzt, sie werden nicht mit synthetischen Pflanzenschutzmitteln hergestellt, entstehen nicht durch oder mit gentechnisch veränderten Organismen und vieles mehr. So wird natürlich die Gesundheit durch eine solche Ernährung nicht geschädigt. Ganz im Gegenteil – wo Bio draufsteht, ist meistens das Beste enthalten, was einem Baby im Hinblick auf seine Ernährung passieren kann. Aufgrund der natürlichen Zutaten gehen viele Experten auch davon aus, dass die Gefahr, dass ein Kind später von Allergien betroffen sein wird, verringert wird. Ein weiterer Pluspunkt für die Gesundheit des Babys!

Von Anfangsmilch bis Dinkelbrei: vielfältige Welt der Babynahrung

In den ersten Lebensmonaten muss das Baby mit besonders viel Bedacht gefüttert werden. Wenn nicht gestillt wird, ist das Fläschchen eine gute Alternative, sofern die richtige Babynahrung ausgewählt wird. Damit die Auswahl der richtigen Bio Babynahrung immer zielsicher gelingt, gibt es bestimmte Kennzeichnungen auf den Nahrungsmitteln. Die Anfangsmilch für die ersten Wochen ist beispielsweise immer mit einer 1 gekennzeichnet, die nächste Stufe erhält die Nummer 2 und wird auch als Folgemilch bezeichnet. Sobald die Zeit der ausschließlichen Milchnahrung vorüber ist, folgen die ersten Breie, die der Gesundheit ebenfalls zuträglich sind, wenn Mama und Papa die richtigen Sorten in die Ernährung einbeziehen. Leckere und hochwertige Reisflocken können beispielsweise zu den ersten festeren Nahrungsbestandteilen zählen, die das Baby erhält. Hirsebrei, Dinkelbrei, die Kindermilch für ältere Kinder und einiges mehr mit der Auszeichnung Bio gehören dann ebenfalls zu dem Nahrungsmittelsortiment, aus dem sich die jungen Eltern bedienen können, um die Gesundheit und die Ernährung des Kindes zu optimieren.

Wenn das Kleine größer wird: leckere Babykekse und mehr in Bioqualität

Das einstige Baby ist keines mehr und die Babynahrung macht nicht mehr ganz so satt wie im ersten Lebensjahr? Kein Problem, denn auch für die nächste Lebensphase ist man mit Bio Lebensmitteln bestens gerüstet. Nun gilt es, andere Leckereien zu finden, neue Geschmacksrichtungen auszuprobieren und die kleinen Nachwuchsgourmets auf die wunderbare Welt der natürlichen Nuancen vorzubereiten. Wie wäre es beispielsweise mit einem leckeren Smoothie aus milden Früchten, mit knusprigen Dinkelkeksen oder mit einem guten Kindertee? Diese Lebensmittel schmecken den Kindern besonders gut und ergänzen die Ernährung. Nach und nach dürfen die Kleinen jetzt natürlich auch an den Mahlzeiten der Großen teilnahmen und sich schon bald nach Herzenslust vom heimischen Frühstück, Mittagessen oder Abendbrot bedienen. Bis es so weit ist, fördern die Eltern die Gesundheit mit guter Nahrung aus besten Biozutaten. Übrigens: Biolebensmittel schmecken oft auch der ganzen Familie. Man denke nur an ein köstliches Bio-Beikost-Öl, das aus Biorapsöl, Biosonnenblumenöl und Biohanfsamenöl besteht. Es lohnt sich, die ganze Vielfalt der Biobaby- und -kindernahrung zu entdecken!