Ich war einmal abends... - Ein Endlosbilderbuch

Eine (gar nicht) kurze Gute-Nacht-Geschichte

Der Bär erzählt: „Ich war einmal abends in meinem Zimmer – ganz gemütlich. Auf einmal klopfte es an der Tür. Und wer war das? Mein Freund! Er sagte, er wolle mir eine Geschichte erzählen. Und er erzählte: Ich war einmal abends…“ und so geht es weiter und weiter. 

Details zum Buch

  • Was machen die Waldtiere kurz vor dem Schlafengehen?
  • Ruhige, kräftige Bilder mit vielen Details
  • flexibler Rücken zum endlosten Weiterblättern
  • Pappbilderbuch, 20 Seiten, 18 x 18 cm
  • ISBN 9783836953986

Bilder von Freundschaft und zu Hause

Vor jedem Umblättern können die Kinder raten, wer denn nun wieder abends vor der Tür steht, denn immer gibt es Hinweise. Ein Schatten, ein Bund Möhren, Krallen oder Füße… und am Ende bekommt die Eule Besuch vom Bären, der erzählt: „Ich war einmal abends…“ Und nun? Einschlafen, von vorn blättern oder neue Besuche erfinden! Solche Bilderbücher sollte es öfter geben.
In wenigen Worten wird hier das Thema Freundschaft in Bilder gefasst. Frei von Kitsch, dafür voller Liebe und Wärme. Eigentlich sind die Tiere abends schon kurz vor dem Einschlafen, trinken Tee, stricken, kochen, lesen… aber der Besucher, der spät abends noch kommt, wird herzlich umarmt und man macht es sich gemeinsam gemütlich.

Wie Schäfchenzählen, nur heimeliger

Die wiederkehrenden Worte und sich gleichenden Szenen sind so eingängig, dass auch kleine Kinder sie nacherzählen können. Wenn nach dieser Gute-Nacht-Geschichte abends das Licht ausgeht, können sie die Besuche endlos weiterspinnen – wie das Schäfchenzählen vor dem Einschlafen. 

Über die Autorin

Henrike Wilson, geb. 1961 in Köln, studierte dort und in den USA Grafikdesign und Malerei. Heute lebt und arbeitet sie als freie Illustratiorin im Taunus. Ihre Bilderbücher sind in zahlreiche Sprachen übersetzt.